THINGS TO DO...




Gestern musste ich bis 22 Uhr arbeiten und habe daher die Zeit während des Deutschland Spiels damit verbracht im Laden zu stehen. Dort ist natürlich für alles gesorgt und wir haben ein Fernseher, so habe ich die erste Halbzeit ganz entspannt mit meinen Kolleginnen anschauen können. Zu dieser Zeit kamen einfach mal - außer 3 Touristen - keine Kunden mehr. Die Straßen waren auch komplett leer, lediglich in den Bars und Cafés steppte der Bär. (Ui, ein Reim) 
Da dachte ich mir dann: "Eigentlich gibt es ja dann total viele Dinge die man ungestört tun könnte, während Deutschland spielt". Und diese sind...


1. Vattenfall anrufen


Seitdem ich im März in meine eigene Wohnung umgezogen bin, muss ich dauernd irgendwelche Gespräche mit dem lieben Stromanbieter Vattenfall führen. Mal für die alte Wohnung, mal für die neue Wohnung. Irgendwie verpassen wir uns andauernd oder ich rufe einfach zu den falschen Zeiten an. Ich komme auf jeden Fall IMMER in die Warteschleife. Meistens läuft eine Musik durchs Apparat, welche einen anscheinend beruhigen oder entertainen soll. Für mich tut sie keines dieser beiden Dinge, sondern geht mir einfach nur auf die Nerven, so dass ich frühzeitig schon auflege. Also: Einfach während eines WM-Spiels anrufen. Auf die Idee kommt bestimmt kein anderer. 

2. Ins Freibad oder an den See gehen


Sobald Berlin die 30 grad knackt, rennen alle wie wild ins Freibad oder an den See. Die Hitze in Berlin ist meiner Meinung nach auch anders als in anderen Städten, da tut so eine Erfrischung auch wirklich gut. Nur ist es so, dass die Schlangen lang und die Liegeplätze begrenzt sind. Also: einfach während eines WM-Spiels Eurer Wahl gehen und schwups - so einfach hat man einen Platz für sein Handtuch. Ein Hoch auf die Badekultur Berlins. 

3. In den Supermarkt gehen


Wenn ich um ca. 18-19 Uhr zum Supermarkt meines Vertrauens gehe, ist immer extrem viel los und alles scheint schon total ausgehamstert zu sein. Die Pfandrückgabeschlange quält sich bis vor zur Käseabteilung und an den Kassen stöhnen alle, da es einfach nicht schnell genug zu gehen scheint. 
Letzte Woche hat mir eine Dame sogar einfach die letzte Büffelmozzarella geklaut, obwohl ich offensichtlich gerade nach ihr gegriffen habe. Könnt Ihr Euch das vorstellen??!! Eine Unverschämtheit, so ein Mozzarelladiebstahl. 
Also: Einfach während eines WM-Spiels gehen. Da findet man höchstens in der Bierabteilung ein paar verspätete Fußballgucker und für mich wird es dann bestimmt auch keine Wiederholung meines traumatischen Mozarelladiebstahls geben. 

4. Zu Primark gehen


Ich weiß nicht so recht ob ich ein Feind und Freund Primarks bin. Wenn man hingeht findet man einfach immer was und es ist wirklich unglaublich günstig. Am liebsten kaufe ich dort Strumpfhosen und Schlafanzüge - von beiden kann man auch nicht genug haben und Primark hat wirklich total schöne Schlafanzüge! Was mich bei der ganzen Sache unglaublich abturnt, ist dass Primark immer unglaublich voll ist. Anprobieren tu ich sowieso nichts, da die Umkleidekabinen immer kurz vor einer Explosion stehen. Also: Einfach während eines WM-Spiels gehen. Dann sind vielleicht nur ein paar Single-Ladies unterwegs, die sich nicht neben ihrer Besseren-Hälfte zum Public-Viewing hingesetzt haben. 

5. Die Anmachen von wunderschönen Männern umgehen


In Berlin wird man als Frau oft von unglaublich geschmackvollen und attraktiven, meist auch drastisch älteren Herren, angemacht. Das liegt natürlich nicht daran, dass man das heißeste Gerät des Kiezes ist, sondern einfach daran, dass diese Männer anscheinend nichts besseres zu tun haben als billige Sprüche zu klopfen. Ich hoffe und glaube auch fest daran, dass diese lieben Herren alle Fußball schauen, und man somit ungestört die Straßen hoch und runter laufen und tanzen kann. 

6. Ins Kino gehen


Ich gehe unglaublich gerne ins Kino. Donnerstags in die Sneak zum Beispiel. Das macht mir Spaß. Mich stört es auch überhaupt nicht wenn das Kino komplett ausgebucht ist, im Gegenteil, das ist dann ein bisschen wie in einem Wohnzimmer mit einer großen Familie. Trotzdem ist es aber immer ein aufregendes Erlebnis, wenn das Kino leer ist und man ganz alleine im großen Saal sitzt. Schnappt Euch ein Mensch Eures Herzens, kauft Euch Popcorn oder ein paar Nachos, und genießt Euren Film.

Natürlich ist Fußball schauen auch etwas schönes, aber falls Ihr ein paar Alternativen sucht, hoffe ich Euch geholfen zu haben. 


Keine Kommentare